Willkommen bei Toms-Racefotos, der Internetseite für Motorsport Fotografie

 

Die hier gezeigten Fotos stellen lediglich eine Auswahl der vorhandenen Galerie dar.
Wenn Sie ein bestimmtes Foto suchen oder ein Foto haben möchten, richten Sie eine mail an: tomchrist@toms-racefotos.de
If you search a foto or like to get one, so send a mail to: tomchrist@toms-racefotos.de


Sieg und Platz zwei für Herberth Motorsport bei Hankook 24H PORTIMAO

Beim ersten realen Rennen in Europa seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie sicherte sich Herberth Motorsport den Sieg und den zweiten Platz bei der vierten Auflage der Hankook 24H PORTIMAO.
 
Nach 731 Runden auf dem 4,652 Kilometer langen Autódromo Internacional do Algarve fuhr Tim Müller als Erster über die Ziellinie und fuhr damit den Sieg für den Herberth Motorsport Porsche 991 GT3 R (#92, Tim Müller / Taki Konstantinou / Jürgen Häring / Michael Joos / Marco Seefried) nach Hause......Weiterlesen


HTP Winward schlägt Herberth Motorsport im Kampf um die Pole in PORTIMAO

 An diesem Wochenende ist die 24H SERIES powered by Hankook die erste europäische Rennserie, die den normalen Rennbetrieb wieder aufnimmt. Das insgesamt 90-minütige Zeittraining für die Hankook 24H PORTIMAO hatte es in sich!

 

Nach einem spannenden Kampf um den besten Startplatz sicherte sich der HTP Winward Motorsport-Mercedes-AMG GT3 (#84, Bryce Ward / Russell Ward / Indy Dontje / Philip Ellis) bei den Hankook 24H PORTIMAO erstmals die Gesamt-Pole-Positin in der 24H SERIES......Weiterlesen


Circuit Zandvoort erlebt Rückkehr im Kalender 24H SERIES für 2020

(14.05.2020) - Die Teilnehmer der CREVENTIC-Serie gehören zu den ersten Aktiven im Motorsport, die in den Genuss des umgebauten Circuit Zandvoort kommen: Im November erlebt die niederländische Rennstrecke nach vierjähriger Pause ihren Rückkehr im Kalender der 24H SERIES......Weiterlesen
 


Enttäuschender Saisonauftakt für Audi Sport

Bei der überaus spannenden Auftaktveranstaltung zur Intercontinental GT Challenge (IGTC) blieb Audi Sport hinter den eigenen Erwartungen zurück. Nachdem sich Rennwagen von sieben verschiedenen Herstellern unter den ersten zehn qualifiziert hatten, war Audi optimistisch in die 12 Stunden von Bathurst gestartet. Diverse Rückschläge aber betrafen alle drei Rennwagen des Audi Sport Team Valvoline. Das beste Ergebnis mit dem Audi R8 LMS erreichte das australische Kundenteam Hallmarc auf Platz.....Weiterlesen


Walkenhorst Motorsport muss 12-Stunden-Rennen in Bathurst vorzeitig beenden.

Der BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport ist bei den 12 Stunden von Bathurst (AUS), dem Saisonauftakt der Intercontinental GT Challenge, vorzeitig ausgeschieden. Eine Woche nach ihrem umjubelten Klassensieg bei den 24 Stunden von Daytona (USA) waren die beiden Fahrer Augusto Farfus (BRA) und Chaz Mostert (AUS) sowie ihr Teamkollege Nick Catsburg (NED) diesmal im Pech. Eine unglückliche Kollision mit einem Känguru erforderte zunächst einen langen Reparaturstopp und führte letztlich zum vorzeitigen Ende des Rennens....Weiterlesen


Black Falcon Mercedes-AMG gewinnt wegen Regens verkürzte 15. Auflage der Hankook 24H DUBAI

Der Black Falcon-Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 4 und den Fahrern Khaled Al Qubaisi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ben Barker aus Großbritanien, den beiden Deutschen Hubert Haupt und Manuel Metzger sowie dem Niederländer Jeroen Bleekemolen wurde als Sieger der 15. Auflage der Hankook 24H DUBAI bestätigt. Erstmals in der Geschichte des Rennens konnte nicht die gesamte geplante Dauer absolviert werden. Starker Regen und stehendes Wasser veranlasste die Rennleitung, das Rennen nach sieben Stunden und 17 Minuten zu unterbrechen. Trotz des großen Einsatzes der Mitarbeiter und Offizielle .......Weiterlesen


Spektakulärer Rennsport in den ersten Stunden der Hankook 24H DUBAI

(10.01.2020) - Um 15.00 Uhr Ortszeit schwenkte Seine Hoheit Scheich Juma Bin Maktoum Al Maktoum die Flagge der Vereinigten Arabischen Emiraten  und schickte damit das Feld von 65 Autos für die 15. Auflage der Hankook 24H DUBAI auf die Reise. Einmal mehr ist das älteste Langstreckenrennen der Golf-Region Saisonauftakt der 24H SERIES powered by Hankook. Im gut besetzten Feld von GT- und Tourenwagen sind Teams und Fahrer aus aller Welt vertreten.....Weiterlesen


Maro Engel und Toksport-WRT sichern Mercedes-AMG erste Pole-Position bei den Hankook 24H DUBAI seit 2017

(09.01.2020) - Der Deutsche Maro Engel, ehemaliger Gewinner des  FIA-GT-Weltcups, war seit 2017 kein Rennen mehr auf dem Dubai Autodrome gefahren, aber das hinderte ihn keineswegs daran, sich die Gesamt-Pole-Position für die 15. Auflage der Hankook 24H DUBAI zu sichern. Seine Rundenzeit von 1:57,490 Minuten auf der 5,390 Kilometer langen Strecke war für Engel genug, um sich im Toksport WRT-Mercedes-AMG GT3 (#777, Maro Engel / Luca Stolz / Philip Ellis / Patrick Assenheimer / Martin Konrad) .......Weiterlesen


Die Rennsportsaison 2020 startet mit der 15. Auflage der Hankook 24H DUBAI

(03.01.2020) - Allmählich ist es eine Tradition wie das Neujahrskonzert in Wien oder das Skispringen in GarmischPartenkirchen: im 15. Jahr in Folge ist das Dubai Autodrome Austragungsort der Hankook 24H DUBAI als Saisonauftakt der 24H SERIES Continents powered by Hankook. Vom 7.-11. Januar gibt es jede Menge Motorsport auf der modernen Anlage in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem vollen Starterfeld von GT- und Tourenwagen beim 24-Stunden-Rennen, einem Sechs-Stunden-Rennen als Lauf zur niederländischen Winter-Endurance-Kampioenschap (WEK) am Dienstagabend und spannenden Formelsport mit der F3 Asian ....Weiterlesen
 

Der Zeitplan

 

Bitte beachten: Es gibt eine Zeitverschiebung. Dubai ist 3 Stunden weiter. Die hier angegebenen Zeiten sind Ortszeit in Dubai.

 

Die Starterliste : Alle Fahrer und Teams



Rennstrecken von Weltklasse und großartige Destinationen im Kalender der 24H SERIES Europe und Continents 2020

(18.12.19) - Das Warten hat sich gelohnt, so beweist der endgültige Kalender der 24H SERIES powered by Hankook für die Saison 2020. Rennstrecken von Weltklasse und großartige Destinationen sind die Bestandteile des Kalenders mit acht Läufen, die die Teams und Fahrer von den Vereinigten Arabischen Emiraten über Italien, Belgien, Portugal, Frankreich und Spanien bis in die Vereinigten Staaten führen. Auf vielfachen Wunsch von Teams erleben zwei beliebte Rennstrecken ihr Comeback im Kalender der 24H SERIES: der Circuit Paul Ricard in Südfrankreich sowie das Autodromo Enzo e Dino Ferrari im italienischen Imola. Auch die weiteren Rennstrecken sind hochmoderne Anlagen. Einmal mehr gibt es zwei getrennte Serien: die 24H SERIES Continents sowie die 24H SERIES Europe. Weiterlesen